Freitag, 7. November 2014

|| das ist los.

immer wieder taucht die frage auf, was hier los ist.
dieser post soll keine krankengeschichte werden, sondern vielmehr ein kleiner hinweis darauf, wie wichtig kieferorthopädische behandlungen im kindes- bzw. jugendlichen alter sind. das zeigt sich nämlich manchmal erst im laufe des älterwerdens, so wie es bei mir der fall gewesen ist.

ich weiß genau, wie lästig manchmal die termine bei zahnärzten und kieferorthopäden sein können, wieviel zeit sie einem rauben und wie anstrengend es ist, die kinder zum tragen der spange anzuhalten. wir haben, nimmt man mich raus, aktuell zwei kinder die eine spange tragen und ein kind, das bald eine haben wird. ich weiß also, wovon ich rede...
ich weiß aber auch wovon ich rede, wenn ich von spätfolgen rede. und zwar von jahrelangen kopf- und rückenschmerzen, denen mit tabletten nicht beizukommen war und schlussendlich die nachricht, dass ich meine frontzähne verlieren werde, wenn ich nichts tue.
klar, es gibt implantate, nur leider lassen sich die an deformierten oberkiefern nicht mehr anbringen...und wer steht schon gern oben ohne da!

das, was in jungen jahren noch ohne operationen möglich ist, geht auch nicht immer ohne schmerzen einher, aber es ist leichter und nicht ganz so schmerzhaft wie im erwachsenenalter, glaubt es mir!
die teenie-tochter und ich haben eine ähnliche fehlstellung, da genetisch veranlagt, und während diese bei ihr ohne eine operation korrigiert werden kann, sind bei mir insgesamt drei operationen notwendig. und die sind echt mal 'ne nummer! mittlerweile bin ich in der dritten woche flüssignahrung angekommen. soviel dazu.

wichtig ist auch, mindestens zwei meinungen einholen!!!
bei dem einen kieferorthopäden hieß es nämlich, dass man erst was unternehmen kann, wenn alle milchzähne draußen sind. dem war aber gar nicht so und wir haben einiges an zeit bei meiner tochter verschenkt.

ich bin auch tierisch genervt, wenn ich wieder mal wegen irgendeiner spange zum arzt rammeln muss  (nebenbei bemerkt ist unser zahnarzt mittlerweile unser bester freund geworden, wir treffen uns mindestens zweimal in der woche) und es keckst mich nach wie vor total an, dass ich hinter dem kleinen i. herrennen muss, damit sie die spange auch ja trägt.
ich weiß aber auch, was ich ihnen eventuell damit ersparen kann und das ist antrieb und grund genug dafür, es zu tun.


wer jetzt ganz genau wissen möchte, was los war, kann nach Le Fort-Osteotomie I und GNE bei google schauen.  aber vorsicht, es ist wirklich very scary...

Kommentare:

  1. Ohje...ich kann es nicht ganz so gut nachvollziehen, aber mein Mann - er macht nämlich im Moment ganz genau das gleiche durch...Ihm wurde auch gesagt, dass er seine Zähne wird verlieren können. Er hat auch schon die GNE-OP hinter sich...seit gestern quält er sich mit der festen Spange und muss noch eine Hammer-OP hinter sich bringen. (Und, das sollte dazu gesagt werden, er hatte als Kind eine Spange und ihm wurden sogar Zähne dafür gezogen - manchmal verwächst sich das ganze dann doch noch mal) Ich hoffe, dass es bei dir alles ganz schnell geht und du bald wieder feste Nahrung zu dir nehmen kannst.
    Fühl dich gedrückt und lass dir gesagt sein: du bist nicht allein!!!
    LG Constanziii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, welche hammer-op hat er denn noch vor sich? ich hatte als kind auch eine Zahnstange, aber damals war angeblich die Kieferorthopädie noch nicht so weit.
      ich hab jetzt die hinter mir, in der sie den Oberkiefer komplett oberhalb der Zahnwurzeln abgesägt und vorne in der mitte durchgesägt haben...mit dem drehen an der gne bin ich sonntag fertig und geh dann wieder ins kh, dann wird der Oberkiefer endlich wieder befestigt..hurra!!! ich drück deinem mann die Daumen und würd mich freuen, wieder was von euch zu hören...es ist wirklich die Hölle!!! liebe grüße und gute Besserung für deinen mann...alex

      Löschen
    2. Das Drehen an der GNE hat er (oben und unten) schon im September gehabt. Jetzt die Spange und dann kommt nächstes Jahr noch die OP wo der Kiefer oben und unten gebrochen wird um die Bissfehlstellung von Ober- und Unterkiefer neu auszurichten...
      Gute Besserung dir auch...du packst das!

      Löschen
  2. dieses jahr ist zahnjahr, was? eieiei. ich wünsche dir alles gute! es scheint ja ein ende abzusehen. hoffentlich kannst du weihnachten dann wieder kraftvoll in den keks beißen!
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  3. puh, das klingt echt übel, hui...
    Ich drücke dir die Daumen, dass es dir bald besser geht, die Schmerzen verschwinden und du dich an die Zahnspange gewöhnst...

    AntwortenLöschen
  4. *drück* Du Arme! Das ist wirklich eine anstrengende Behandlung ich wünsche Dir viel Kraft!
    Weil ich vom Fach bin muß der Herr Floh logo seinen Kram tragen und wird ewig nachgeputzt und so *gg*

    gute Nerven wünsche ich Dir!

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du liebe, vielen dank!!! gerade heut, wo ich einen durchhänger habe tut es echt gut und ich kann deine kraft-wünsche sehr gut gebrauchen. merci <3 liebe grüße Alex

      Löschen
  5. Du Arme, das hört sich echt gruselig an! Hoffentlich hast du diese schmerzhafte Geschichte bald hinter dir!

    Danke aber für den sanften Ar...tritt, habe gleich einen Termin beim Kieferorthopäden für den Ältesten gemacht (den Termin hätte ich eigentlich schon letztes Jahr machen müssen :/ ).

    Gute Besserung und ganz liebe Grüße,
    Helena

    AntwortenLöschen